Sabine Dubbers,

absolvierte die Ausbildung zur Goldschmiedin in Pforzheim und
war danach mehrere Jahre in verschiedenen Kölner Werkstätten
tätig. Nach ihrem Gaststudium an der Hochschule der Künste in Berlin
führte sie ihr hoher Anspruch an handwerkliche Ausführung und
künstlerische Gestaltung 1993 als 25jährige in die Selbständigkeit.

1995 eröffnete sie das Schmuckwerk in den
Hackeschen Höfen in Berlin-Mitte.